Arbeitserlaubnis für das Geben oder Empfangen von Kurzzeitschulungen

Die armenischen Einwanderungsgesetze enthalten keine spezifischen Vorschriften für das Geben oder Empfangen von Kurzzeitausbildungen. Eine Arbeitserlaubnis kann erforderlich sein, wenn die Zahlung oder Leistung in Armenien eingeht.

Eine Person kann als Armenier einreisen Geschäftsbesucher zum Zweck der Bereitstellung von kurzfristigen Schulungen unter bestimmten Umständen, z. B. Schulungen für bis zu 6 Monate in Bezug auf die Installation, den Betrieb oder die Reparatur von Geräten, die ein armenisches Unternehmen aus dem Ausland gekauft hat. Ausnahmen von der Arbeitserlaubnis gibt es auch für Dozenten ausländischer Bildungseinrichtungen, Sport- oder Kunsttrainer etc.

Einzelpersonen können auch als Geschäftsbesucher nach Armenien einreisen, um dort eine Schulung zu erhalten.

Senden
Nutzerbewertung
0 (0 Stimmen)
2018-04-05T08: 10: 27 + 04: 00 25. November 2014|
>
de_DEGerman